Lange Nacht der Kultur am 16. März 2018

DSC00386
(c) Sezession Nordwest

Gemeinsames Programm
der Kunsthalle Wilhelmshaven und der Sezession Nordwest e. V.

DAS BLAUE BAND !

O tempora, o mores! Die Sezession Nordwest, die berühmteste Künst­ler-Abspaltung in der Region, und die Kunsthalle Wilhelmshaven führen die fröhliche Reunion aller künstlerischen Kräfte am Jadebusen mit Mar­ching Band, Singen und Street Art durch!

Kunsthalle Wilhelmshaven und Sezession Nordwest e. V. feiern fröhlich-symbolische Wie­derverei­nigung kurz vor dem 20. Jahrestag der dramatischen Scheidung von internationaler und regionaler Kunst in der Stadt am Jadebusen! Zwei Umzüge um den Block mit Marching Band, Inbesitznahme durch Kennzeichnung der Route mit dem Zeichen eines Street Artisten, offenes Singen mit Majanko – für alle, die der Reunion beiwohnen! Ziel des Festumzugs: die Räume der Sezession in der Virchowstraße, eine Erinnerung an alte Tage und neue Zeiten!

  • 19 Uhr, ab Kunsthalle:

Offenes Chorsingen mit und für alle Gäste von Beatles-Songs unter der Leitung von Susanne Knoche-Pirsich, Begleitung: Majanko

Erster Umzug mit der Hydranten-Kapelle (jeweils mit kurzen Statements zum POI): Kunsthalle – Adalbertdenkmal – Werft­arbeiterehrenmal – Wasserturm – Adenahaus – Fetting-Steiger an der Sparkasse – Theater – Stadtbibliothek – Abschlusskundge­bung in der Sezession Nordwest

  • 21 Uhr, ab Kunsthalle:

Offenes Chorsingen mit und für alle Gäste von Beatles-Songs unter der Leitung von Susanne Knoche-Pirsich, Begleitung: Majanko

Zweiter Umzug mit der Hydranten-Kapelle (jeweils mit kurzen Statements zum POI): Kunsthalle – Adal­bert­denk­mal – Werftarbeiterehrenmal – Wasserturm – Adena­haus – Fetting-Steiger an der Spar­kasse – Theater – Stadtbibliothek – Abschlusskund­gebung in der Sezession Nordwest

Dazu in der Sezession Nordwest:

Helmut Lindemanns Mal sehen! Seine Bilder erinnern an Klassiker der Avantgarde und zeigen allerlei Gerät präzise, aber köstlich verfremdet oder völlig irreal komponiert!

Ferner in der Kunsthalle:

Preview! An diesem Abend zum ersten Mal zu sehen: das Wilhelmshavener Seestück der israelischen Künstlerin Zipora Rafaelov zum 50. Geburtstag der Kunsthalle und zur kommenden Schau Wendepunkte: Das Jahr 1968. Positionen deutscher Kunst.

Weitere Infos zur Langen Nacht der Kultur 2018  HIER


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s